Steuerberater Kosten

Steuerberater Kosten: Kostenzusammensetzung für einen Steuerberater

Transparenz der Steuerberater Kosten, ist das was uns allen bei diesem Thema fehlt, wenn man einen kompetenten Steuerberater sucht um z.B. seine Steuererklärung anfertigen zu lassen. Man fragt sich bei dem Thema Steuerberater Kosten: Was kommt in meinem individuellen Fall auf mich zu? Wie setzen sich die Kosten eines Steuerberaters zusammen? Gibt es Unterschiede? Wenn ja, welche?

Was sich vorab sagen lässt, die genauen Kosten für einen Steuerberater, bemessen sich am Umfang der zu erledigen Tätigkeit und die Berechnung der Kosten, basiert immer auf den Tabellen der Vergütungsverordnung für Steuerberater (Steuerberatervergütungsverordnung – StBVV), die deutschlandweit, die Steuerberater Kosten festlegt.

Das bedeutet unter anderem, dass es verständlicherweise, ein großer Unterschied ist, ob es sich in ihrem Fall, um ein Unternehmen handelt oder um eine Privatperson und aus welchen Tabellen sich Ihre Berechnung zusammensetzt.

Ein weiterer Faktor, der in der Berechnung der Kosten für Steuerberater zur Geltung kommt, ist der zeitliche Arbeitsaufwand, sowie die Komplexität der zu erledigen Tätigkeit.

Steuerberater Kosten berechnen leicht gemacht
Steuerberater Kosten berechnen leicht gemacht

Bleiben wir erstmal bei den Privatpersonen, Steuerberater Kosten deutschlandweit, lassen sich berechnen und liegen zwei primären Aspekten zu Grunde:

  1. Zum einen, kommt es darauf an, wieviel Sie jährlich verdienen.
  2. Zum anderen ob Sie Immobilien besitzen, also Vermietungseinkünfte erzielt haben, die mit in Ihre Steuererklärung einfließen müssen.

Bei Privatpersonen ohne Vermietungseinkünfte, basiert die Berechnung auf der Anlage 1 Tabelle A, der so genannten Beratungstabelle.

Die Abrechnung der Steuerberater, erfolgt in Zehnteln je nach Aufwand und Umfang der Tätigkeit. Was genau damit gemeint ist und welche Steuerberater Kosten entstehen können, werden wir unten, anhand eines Beispiels für Sie darstellen.

Vorher, jedoch einige Punkte die man sich vor Augen führen muss:

Jedes Unternehmen und jede Privatperson, sollte sich als Individualfall betrachten, eine Verallgemeinerung bei finanzspezifischen Vorgängen und bei Steuerangelegenheiten, sowie die verbundenen Steuerberater Kosten oder in anderen Städten Deutschlands, sollten niemals als gut empfunden werden.

Suchen Sie einen Steuerberater in Ihrem Kölner Stadtteil? Hier gehts zu einigen Beispielen: Steuerberater Köln Innenstadt, Steuerberater Köln Deutz, Steuerberater Leverkusen oder nutzen Sie unser Menü um zu anderen Stadtteilen zu gelangen.

Wie setzt sich der Preis der Steuerberatung zusammen?

Eine gesetzliche Verordnung regelt, deutschlandweit, den Mindest- und den Höchstbetrag, der für eine Tätigkeit der Steuerberater an Kosten in Höhe einer Gebühr entstehen dürfen und richtet sich immer nach dem Gegenstandswert, beispielsweise nach Ihrem jährlichen Einkommen. Der Mindestbetrag muss in jedem Fall erzielt werden, der sich auch aus der Tabelle und dem Gegenstandswert ermitteln lässt. Generell gilt, je höher der Gegenstandswert desto höher die Gebühr.

Die Verordnung dämmt zum einen die Schwankungen der Steuerberater Kosten innerhalb der Steuerberaterbranche ein, zum anderen grenzt es aber auch, den Verhandlungsspielraum ein, den Sie bei einer Beauftragung eines Steuerberaters landesweit haben.

Wir sind jedoch der Meinung, dass Kompetenz nicht verhandelbar sein sollte, denn das würde langfristig zu einer Qualitätsminderung der Dienstleistung, innerhalb der Finanz- und Steuerberaterbranche beitragen.

Wo Finanzen und Steuern ein Thema sind, sollte Qualität in Form von Kompetenz und Kundenzufriedenheit allgegenwertig sein und das zu einem angemessenen Preis, zugeschnitten auf Ihre Anforderungen. Steuerberater kosten unterschiedliche Summen, je nach Umfang der Arbeit und der zeitliche Aufwand, der entsprechend zu verbuchen ist.

Finanzen sind individuell, die Steuerberatung sollte es sein und dem entsprechend variieren auch die Kompetenzen, genauso wie die Rechnungsbeträge, die ein auf Sie abgestimmter Steuerberater kosten mag. Gerade bei den Kosten einer Steuerberatung gibt es keine verallgemeinerte Antwort. Sie sind bei jedem Steuerberater, maßgeblich an Ihr Anforderungsprofil geknüpft.

Das preisgünstigste Angebot, muss zwangsläufig nicht das Beste sein, was für das teuerste Angebot auch nicht zwingend der Fall sein muss. Vorsicht bei der Beauftragung, schließlich geht es hier um Ihre vertrauenswürdigen Finanzen!

Ein kompetenter Steuerberater, sollte immer einschlägige Erfahrung, in Ihrer Branche oder mit Sachverhalten haben, die deutliche Ähnlichkeiten mit Ihrem Anforderungsprofil vorweisen!

Richtwerte für die Kosten einer Steuerberatung

Da wir uns mit den oben genannten Aspekten nicht zufrieden gegeben haben, haben wir hier einige Zahlen über Kosten der Steuerberater in Deutschland für Sie zusammen getragen, aus denen sich ein persönlicher Richtwert, ermitteln lässt:

  • Verdienen Sie jährlich 10.000€- Wird von dem Beauftragten Steuerberater Kosten von mindestens 51,00€ (1/10), je Stunde berechnet. Die maximale Gebühr beträgt in diesem Fall 510,00€ (10/10) für die Erstellung der Steuererklärung.
  • Bei einem Einkommen, das bei 25.000€ jährlich liegt, erhöht sich die Gebühr auf mindestens 72,00 Euro und maximal auf 720,00€.
  • Wer ein Jahreseinkommen von 35.000€ vorzuweisen hat, muss mit mindestens 87,20€ und maximal mit 872,00€ als Gebühr rechnen.
  • Wenn Sie zu den glücklichen Klienten gehören, die ein jährliches Einkommen von 200.000 Euro vorweisen, müssen Sie mindestens mit 190,07€ und maximal mit 1907,00 Euro, als Gebühr, für die Zusammensetzung der Kosten des Steuerberaters deutschlandweit rechnen.

Wichtige Anmerkung: Der Faktor 10/10, also die volle Gebühr, wird in der Realität eher weniger gefunden. In der Regel, richten sich alle Steuerberater, nach dem Mittelwert. Das heißt, der Faktor 5/10.

Haben Sie genug Budget für die Kosten eines Steuerberaters
Haben Sie genug Budget für die Kosten eines Steuerberaters?

Berechnet der Steuerberater Kosten die diesen Faktor überschreiten, muss er Ihnen das plausibel und nachvollziehbar erklären können. Man sollte mit einem Zeitaufwand von 2 Stunden rechnen, wenn es um die Erstellung der Steuererklärung geht, aber hier möchten wir definitiv keine Regel aufstellen, da der Zeitaufwand, an jedem Einzelfall zu bemessen ist. Der Rahmen für die Erstellung der Steuererklärung, wird oftmals von 10/10, auf 6/10 reduziert. Das heißt die Höchstgebühr reduziert sich beispielsweise bei einem Jahreseinkommen von 16.000 Euro, auf 356,40 €.

Steuerberatungskosten können beeinflusst werden

TIPP: Sie können den Zeitaufwand und dem entsprechend, die Steuerberater Kosten beeinflussen bzw. möglichst gering halten, indem Sie Ihre erforderlichen Dokumente, ordentlich und chronologisch bei der Bereitstellung an den Steuerberater zur Verfügung stellen. Diesen Aspekt sollte man nicht unterschätzen, denn wir kennen es aus dem Privatleben, jeder sucht mal ein bestimmtes Dokument und findet es nicht. Was kostet das? Genau, Zeit! Nur das Ihnen Ihr Privatleben keine Rechnung schreibt, der Steuerberater hingegen schon.

Was umfassen die oben angegebenen Steuerberater Kosten?

Bei den oben angegebenen Kosten, für die Anfertigung einer Steuererklärung sind alle Belastungen, die außergewöhnlich sind, also nicht jährlich auftreten, wie zum Beispiel Krankheitskosten beinhaltet, zusätzlich sind alle Sonderausgaben und Vorsorgeaufwendungen in dieser Kostenaufstellung inklusive. Daraus könnte man eine recht übliche Steuererklärung herleiten, aber wie gesagt: Keine Verallgemeinerung bei Finanzen und Steuern! Außerdem beinhaltet die oben angegebene Berechnung, keine Vermietungseinnahmen.

Soviel zur Theorie, wie sehen die Kosten für Steuerberatung in der Realität aus?

Steuerberater Kosten – Preis für die Erstellung der Steuererklärung (Fallbeispiel 1)

  • Sie arbeiten als Büroangestellte(r), befinden sich in einem normalen Angestelltenverhältnis, in einem mittelständischen Unternehmen und verdienen jährlich, in etwa 40.000 Euro brutto.
    • Das würde bedeuten, dass Sie mit einer Gebühr von mindestens 1/10, also 94,70 Euro und höchstens 10/10= 947,00€ rechnen müssen. Die Angaben kann man der Aufstellung der Steuerberatervergütungsordnung entnehmen.
    • Die meisten Steuerberater orientieren sich bei den berechneten Kosten am Mittelwert des Mindest- bzw. Höchstbetrags der Gebühr, was sich bei diesem Beispiel 473,50€ (5/10) wären.
    • Da es aber unüblich ist, für eine einfache Steuererklärung diesen Faktor als Gebühr zu berechnen, ist die Gebühr in diesem Beispiel, der Faktor 1,5/10= 142,05€.
    • Da Sie durch uns, den richtigen Steuerberater gewählt haben, ist der Steuerberater effizient im Zeitaufwand, somit entsteht die Gebühr von 142,05€ zuzüglich der Mehrwertsteuer von 19%= 26,99€ (gerundet) und der Rechnungsbetrag beläuft sich hiermit auf 169,04 Euro inklusive MwSt.

Steuerberater Kosten – Wissenswerte Zusatzinformationen

Gut zu wissen: Sobald man, die Steuererklärung das erste Mal eingereicht hat, MUSS man die Steuererklärung jährlich abgeben, nichts desto trotz, ein Vorgang der sich definitiv lohnt!

Außerdem Nennenswert für Studenten und für Leute in ähnlichen Lebensumständen: Eine Steuererklärung kann erst bei jährlichen Einnahmen, von mindestens 8000 Euro eingereicht werden, das bedeutet außerdem, dass dieser Betrag auf das Jahr gesehen, aus eigenen Tätigkeiten erwirtschaftet werden kann, ohne dass man sich vor dem Finanzamt, in Form einer Steuererklärung rechtfertigen muss.

Die angegebene Dienstleistung umfasst, nicht die Ermittlung der einzelnen Beträge aber natürlich die Berechnung im Gesamten. Das kann jedoch, bei Ihrem persönlichen Steuerberater anders sein, die angebotene Dienstleistung, bestimmt der Steuerberater.

Darüber hinaus, steht der Steuerberater, kostenlos je nach Kundennähe und Qualität der Dienstleistung, für Sie als sein Klient, für eventuelle Rückfragen vor dem Finanzamt, Rede und Antwort, ausgeschlossen sind natürlich Straftaten.

Vertritt der Steuerberater Sie bei dem Prozess der Steuererklärung, nachdem Sie mit Ihrem Steuerberater, Kosten und Tätigkeit besprochen haben und Ihm, Ihre Dokumente vollständig überreicht haben, keinen Arbeitsaufwand mehr und warten nur noch auf die Rückmeldung Ihres Steuerberaters und des Finanzamts.

Die Rückmeldung erfolgt per Post und bringt oftmals, ein Zahlungseingang auf Ihrem Konto mit sich, in Form einer Steuer- bzw. Lohnrückzahlung.

Das ist der Idealfall und sollte möglichst so ablaufen, sofern Sie von Anfang an den richtigen Steuerberater gewählt haben, der seine Kosten wert war.

Wichtige Aspekte die vor, einer Beauftragung zu beachten sind

  • Beachten Sie welchen Steuerberater Sie diese Aufgabe überlassen, entsprechende Erfahrungswerte, Kompetenzen und preisliche Vorstellung der Steuerberater Deutschlands, müssen vorhanden sein.
  • Ein Steuerberater der nicht zu Ihren Lebensumständen oder zu Ihrer Branche passt, wird Ihnen tendenziell immer mehr berechnen, als jemand der tagtäglich mit diesem Aufgabenspektrum konfrontiert ist.
  • Es ist schwierig, als Laie nachzuvollziehen, ob die Kompetenzen und die Herangehensweisen des einzelnen Steuerberaters, wirklich zum höchsten Maß Ihren persönlichen Kriterien entsprechen.
  • Das gilt genauso für seine Arbeitsweise und dem entsprechend auch mit dem verbundenen Zeitaufwand, der maßgeblich für die Kosten des Steuerberaters sind.
  • Das Ergebnis der Steuererklärung sollte der höchst mögliche Steuerrückzahlungsbetrag sein, der in Ihrem Fall zu erzielen war. Das geht jedoch nur mit den Spezialisten, die auf Sie zugeschnitten sind.
  • Anders als bei Rechtsanwälten, wo es die Bezeichnung des Fachanwalts gibt, gibt es keine Bezeichnung für Spezialisierungen innerhalb der Steuerberaterbranche, wobei diese in der Realität genauso vorhanden sind!

 

*1 Alle Angaben und Informationen ohne Gewähr, bitte vereinbaren Sie für eine fachliche Aufklärung einen Termin mit einem Steuerberater Köln.

Zurück zu Dein-Steuerberaterkoeln.de

Merken

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*